Talbachschenke - Das Dorf in der Stadt

Der Ursprung der Talbachschenke liegt im 17. Jahrhundert. Damals wurde am Talbach ein Kupferhammerwerk errichtet, und die jetzige Talbachschenke diente als Unterkunft für die Knappen. Das "Knappenfest" im August erinnert noch heute daran.

Um die Jahrhundertwende erbauten die Pioniere der Region das erste obersteirische Elektrizitätswerk. Aus dem Hammerwerk wurde ein Säge- und Spaltwerk zur Bearbeitung des Holzes aus der Region. Dieses Sägewerk war bis ins Jahr 1975 in Betrieb.

1981 entschloss sich Hans Seebacher zum Umbau der gesamten Anlage und zur Eröffnung der "Talbachschenke". Die gemütliche Atmosphäre in den alten Gewölben, die köstlichen Grillspezialtitäten und der Gastgarten sind ein romantisches Ambiente für einen gelungenes Essen.

Im Laufe der Jahre ist die Anlage immer wieder erweitert worden. Appartements, Blockhäuser und Chalets mit modernsten Komfort dienen der Unterkunft. Eine beleuchtete Eisstockbahn mit Verleih dient der Unterhaltung. Ein beheizter Badeteich und Liegewiese steht ebenfalls zur Verfügung.

Top-Qualität und modernste Einrichtung ist nicht nur bei der Unterkunft wichtig, auch bei den Schladminger Rafting-Tours. Hans Seebacher und seine Mannen sind Rafting-Spezialisten der ersten Stunde, und vor allem Stolz auf 20 Jahre unfallfrei Fahrten durch wildes Wasser.

Die Talbachschenke - Das Dorf in der Stadt - ist ein kleines idyllisches Fleckchen Erde inmitten der Bergstadt Schladming. Ruhe, Entspannung, Nähe zum Zentrum und gutes Essen sind Garanten für einen gelungen Urlaub in den Alpen.